Vergessene Knabberei Soleier

Bei jedem Grillfest mit Gästen kommt es mit zunehmender Stunde auch zu einem Hungergefühl. Nicht umsonst gab es in den 70ern in jeder Kneipe ein großes Glas mit Soleiern. Meist stand dieses neben den Frikadellen und dem Senfglas. Eine schöne Tradition, die ich gerne mit diesem Film aufleben lassen möchte.



Die Zutaten:
12 Eier (L)
1 kleinere Zwiebel
1 große Knoblauchzehe
1/2 TL Chiliflocken
6 - 8 Wacholderbeeren
1 TL schwarze Pfefferkörner (ganz)
6 große Pimentkörner
1/2 TL Kümmelsaat
1-2 Lorbeerblätter
60g Salz
1 gehäufter TL Zucker
1,5 Liter Wasser
250g Apfelessig
1 Hand voll Zwiebelschalen

Die Zubereitung:
Zunächst die Eier wie im Film vorbehandeln und hart kochen. Gut abschrecken, aber nicht schälen!

In einem ausreichend großen Topf das Wasser zum Kochen bringen. darin das Salz zusammen mit den Gewürzen auflösen. Essig und Zwiebelschale zugeben. Zwiebel mit der Schale einfach halbieren, den Knoblauch in 3 Teile schneiden und dazu geben. Kurz aufkochen, dann die Hitzezufuhr sowit reduzieren, bis es nur noch ganz schwach köchelt. In dieser Einstellung 15 - 20min ziehen lassen.

Nun die Zwiebeln und die Zwiebelschalen aus der Sole entfernen und entsorgen.

Die Sole etwas abkühlen lassen.
Ein ausreichend großes Gefäß gründlich mit heißem Wasser reinigen.
Die Eier ringsum etwas anschlagen, damit die Schale bricht. Vorsichtig sein, um zu verhindern, dass die Eier tiefe Risse bekommen.

Eier in das Gefäß einschichten und mit der ruhig noch heißen Sole übergießen, bis die Eier mindestens 2cm unter der Oberfläche sind.

Du wirst feststellen, dass sich Luftbläschen bilden, die an die Oberfläche steigen. Das ist normal, hier reagiert der Kalk der Eierschale mit dem Essig, das hört nach einiger Zeit wieder auf.
Jetzt ist Geduld gefragt. Gefäß verschließen und für mindestens 3 besser 5 Tage kühl und dunkel stellen, damit die Eier reifen können.

Wie wird gegessen?
Ein Ei aus dem Sud nehmen und vorsichtig schälen. Mit einem Messer der Länge nach halbieren und den Dotter am Stück herausnehmen.
In die Mulde einige Tropfen, Öl und Essig geben, Senf dazu und Dotter wieder einsetzen. Komplett in den Mund schieben und genießen.

Hinweise Tipps:
Wie du dir denken kannst, musst du nicht weiße Eier nehmen.
Die Eier halten bis zu 3 Wochen, werden aber immer würziger in dieser Zeit.
Beim Anrichten kannst du mit verschiedenen Senfarten, Ölen und Essigen nach belieben Experimentieren.
Auch beim Sud, der Sole kannst du mit den Gewürzen alles deinem Geschmack anpassen.

Ich hoffe du probierst es bald mal aus.

Viel Erfolg dabei,
Hausi

Moderation:
Marco Pierce (Hausi)
Produktion:
Unterländer BBQ

Wir wünschen dir viel Erfolg und vor allem Spaß mit unseren Rezepten.

Kommentare:

  1. Klingt auch wie eine richtig gute Beilage beim Grillen. Wir grillen nächsten Woche zu meinem Geburtstag. Habe auch schon meine Lieblingsrippchen von Aumaerk bestellt. Werde mich morgen gleich an die Arbeit machen und die Eier machen. Bin richtig gespannt wie die Eier schmecken. Wird bestimmt richtig gut!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kevin, diese Soleier sind ideal für den Abend nach dem Grillen. In lockerer Bierrunde bleibt keins übrig, da bin ich sicher.
      Gruss Hausi

      Löschen

Beliebte Rezepte