Roastbeef Rückwärts und glasiert

 Dieses Stück Fleisch ist sicherlich mein Lieblingsschnitt. Ein ordentliches Roastbeef eignet sich in vielen Variationen zu Grillen. Egal ob am Stück, als dickes Steak, sous vide gegart und dann gegrillt, oder wie ich es gerne mag, rückwärts gegrillt.



Dazu verrate ich dir, wie ich eine ganz einfache Glasur dafür herstelle.

Zutaten im Film:
1,8kg Roastbeef Gewicht inkl. Fettdeckel
1 EL Rosmarinnadeln frisch
1 gehäufter TL Meersalz
4-5 großzügig bemessene EL Honig

Zubereitung wie im Film beschrieben. Statt Rosmarin kann auch frischer Thymian verwendet werden. Oder versuchst eine Mischung aus beiden.

Die Zubereitung lässt sich gut planen und gelingt dir sicherlich einfach.

Ich grille mit einem Holzkohlegrill und zwar mit fallender Temperatur. Das heißt, ich lasse die Kohlen richtig aufglühen, lege das Fleisch indirekt und lege den Deckel des Grill auf. Die Lüftung wird soweit reduziert, dass es am Ende in etwa bei 100°C enden wird. Das ist natürlich eine Einstellung die aus der Erfahrung mit meinem Grill rührt, aber sicher hast du da auch ein Gefühl mit deinem Grill.
Bei Gas ist das etwas anders, da solltest du die Temperatur recht konstant halten.

Bei fallender Temperatur steigt die Kerntemperatur aber trotzdem an. Ist eine Kerntemperatur von ca. 40!C erreicht, mache ich die Lüftungsschlitze an meinem Grill oben wie unten auf, sodass wieder mehr Luft in den Garraum gelangt und die Kohlen an Fahrt aufnehmen.

Ist eine Kerntemperatur von 48°C erreicht, öffne ich den Deckel ganz, damit die Kohlen wieder voll glühen. Dies sollte rasch erfolgen.

Ich nutze diese Methode lieber als das Fleisch vorher im Sous Vide Verfahren zu garen, da ich so während des Niedertemperaturgarens Rauch zugeführt werden kann und damit das Fleisch nicht relativ neutral gart.

Der Vorteil gegenüber einer einfachen Vergrillung ist, dass der Anteil an rosa gegrillten Fleisch erheblich höher ist. Das kannst du an dem dünnen Rand/Kruste gut erkennen. Ich finde es gart viel gleichmäßiger und liefert ein saftigeres Ergebnis.

Die restliche Zubereitung wurde ja gezeigt.

Tipp:
Nach Erreichen  der Garstufe (53 - 56°C) ist das Roastbeef fertig. Noch kurz ziehen lassen.
Extrabonus wenn du etwas bestes Olivenöl beim Servieren parat hältst.
Mais, ein knackiger Salat, oder Champignons passen perfekt dazu.
Selbstverständlich sollte eine frisches Baguette dazu nicht fehlen.

Viel Erfolg,

Hausi

© Unterländer BBQ 

Moderation:
Marco Pierce (Hausi)

Produktion:
Unterländer BBQ

Wir wünschen dir viel Erfolg und Spa? mit unseren Rezepten ....

Unterländer BBQ

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Beliebte Rezepte